Umstrukturierung innerhalb des Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz

In einem Brief an Herrn Ministerpräsident Tillich und Frau Staatsministerin Clauß hat sich das Sprecherinnengremium Anfang Juli 2011 über die große Betroffenheit im Zuge der Umstrukturierung innerhalb des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz ausgesprochen. Hintergrund ist die seit 1. Juli 2011 erfolgte Umsetzung der Leitstelle für Gleichstellung von Frau und Mann; Familie und Gesellschaft in die Abteilung 4 Jugend und soziale Integration und somit der Verlust der Stabstellencharakter innerhalb des Mininsteriums.

Das Schreiben der LAG, die Antwort der Staatsministerin sowie eine "Kleine Anfrage" an die Sächsische Landesregierung finden Sie unten aufgeführt.

  • Schreiben der LAG
  • Antwort der Staatsministerin
  • Kleine Anfrage - Fraktion DIE LINKE

NEU!!!  Hinweise zum Umgang mit der SOLL-Vorschrift gemäß SächsLKrO und SächsGemO zur Bestellung hauptamtlicher Gleichstellungsbeauftragter im Spannungsfeld aktueller Haushaltsdebatten

Aufgrund mehrfacher Nachfrage weist die LAG auf die Einhaltung der Rechtsvorschriften hin. Weitere Informationen entnehmen Sie den Anlagen.

  • rechtliche Abhandlung
  • Anlage 1
  • Anlage 2
  • Anlage 3
  • Anlage 4
  • Anlage 5

Literaturhinweis

Anbei finden Sie einen interessanten Artikel über die "Widerstände gegen Gleichstellung und Möglichkeiten der Akzeptanzsicherung" von Philine Erfurt (online abrufbar unter: http://www.genderkompetenz.info/w/files/gkompzpdf/widerstaende_und_akzep...).

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Spamschutz
Image CAPTCHA
Tragen Sie die Zeichen hier ein.